top of page

22.03.2023 - T0 „Katze im Motorraum“

22.03.2023 – 18.35Uhr – Technischer Einsatz – Alarmtext „Katze im Motorraum“

Der vermeintlich „kleine“ Einsatz gestaltete sich schließlich wesentlich schwieriger als angenommen, weil das Kätzchen zwischen diversen Kunststoff-Abdeckungen und der Antriebswelle des rechte Vorderrades maximal feststeckte. Alle Versuche den „maunzenden Vierbeiner“ von der Motorraumseite aber auch von der Seite der Bodenplatte zu befreien, scheiterten. „Blacky“ hatte sich den kleinsten Zwischenraum „ausgesucht“ und konnte sich weder selbst noch mit Hilfe unserer Kameraden befreien. Als dann – nach Absprache des KFZ Besitzers (der auch gleichzeitig seine eigene, seit gestern abgängige Katze nun wieder gefunden hatte) – das Vorderrad, diverse Anbauteile im Motorraum und mehrere Abdeckungen / Verkleidungen demontiert waren, konnten wir mit Mühe und Vorsicht das kleine Kätzchen befreien und dem Besitzer übergeben. Mit einem anderen KFZ machte man sich auf den Weg zum Tierarzt und wir montierten inzwischen wieder die abgebauten Teile am Fahrzeug des Katzenhalters. Nachdem wir nach 90Minuten Einsatzdauer ins Feuerwehrhaus eingerückt waren erreichte uns die Meldung „Blacky geht es den Umständen entsprechend gut, nicht gebrochen, und die Verbrennungen werden wieder heilen – Vielen Dank für die Hilfe der Feuerwehr“. Unser Dank gilt an dieser Stelle besonders MECHANIKERMEISTER DIETER EKKER – Dieter war nach einem Anruf sofort bereit uns hier mit „KnowHow, Körpereinsatz und technischem Equipment“ zur Seite zu stehen. Danke Dieter – mit Deiner Hilfe konnten wir diesen Einsatz positiv abwickeln. © SJF





146 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page